Rekordverdächtig:
© Thomas Koziel

1.000. Promotion bei Maschinenbauern und Verfahrenstechnikern

03.03.2017,
Von Unispectrum live

Timo Kiekbusch hat als 1.000. Doktorand seine Promotion im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik abgeschlossen. Der 34-Jährige forscht zu Wälzlagern, die zum Beispiel in Windrädern, aber auch in Getrieben von Autos vorkommen. Zum Artikel

© Thomas Koziel

Neue Technik macht Orthesen leichter und flexibler

16.11.2016,
Von Unispectrum live

Orthesen sind mitunter zu starr und können zu Druckstellen führen. Flexibel, leichter und dabei fester als Stahl kommen die Materialien daher, die Dr. Markus Brzeski in seinem Start-up „A+ Composites“ herstellt. Zum Artikel

© Thomas Koziel

Neuartige Gefäßklemme verbessert Nachsorge bei Hirn-Aneurysmen

11.11.2016,
Von Unispectrum live

Bei bis zu fünf Prozent der Deutschen bildet sich im Laufe des Lebens ein Aneurysma. Platzen diese Ausbeulungen von Blutgefäßen im Hirn, können schwere innere Blutungen die Folge sein. Um solche Gefäße abzuklemmen, nutzen Mediziner Aneurysmenclips aus Titan. Zum Artikel

© Thomas Koziel mit freundlicher Unterstützung durch die SAGA e.V.

Kaiserslauterer Ingenieurin möchte erste deutsche Astronautin werden

28.10.2016,
Von Unispectrum live

Als erste Deutsche möchte Jovana Džalto in den Weltraum fliegen. Dazu muss sich die Doktorandin der TU Kaiserslautern derzeit bei einem Astronautinnen-Casting gegen weitere 85 Kandidatinnen durchsetzen. Zwei der Bewerberinnen erhalten eine Astronautenausbildung. Zum Artikel

© TU Kaiserslautern

Neuartiger Verbundwerkstoff soll Flugzeuge leichter machen

29.06.2016,
Von Unispectrum live

Beim Autobau sind leichte Materialien aus sogenanntem faserverstärktem Kunststoff gefragt. Auch bei Flugzeugen kommen diese zum Einsatz. So lassen sich Spritkosten sparen. Das Problem dabei: die geringe elektrische Leitfähigkeit des Materials. Zum Artikel

Neues Studienangebot:
© TU Kaiserslautern

TU Kaiserslautern verbindet Physik mit Ingenieurskunst

27.04.2016,
Von Unispectrum live

Ab dem kommenden Wintersemester bietet die TU Kaiserslautern einen Bachelor- und einen Masterstudiengang „TechnoPhysik“ an. Die Studiengänge sind an der Schnittstelle von Physik und Ingenieurwissenschaften angesiedelt. Zum Artikel